Vorstellung der Klinik

Otto Wagner Spital
Wien
Innere Medizin

Beschreibung

Die Abteilung besteht aus einer onkologischen Station und einem onkologischen Tageszentrum ( Tagesklinik und onkologische Ambulanz) in der Bronchuskarzinom-patienten von der Diagnosestellung ( Bronchoskopie) bis zur Therapie ( Chemo-/ Immuntherapie, Operation, Strahlentherapie) betreut werden.
Eine Station mit dem Schwerpunkt HIV/ Aids- und allgemeine Pneumologie ( COPD Asthma und alle anderen Lungenerkrankungen) und ein infektiologischer Schwerpunkt mit einer Isolationsstation für therapieresistente TBC stellen den restlichen stationären Schwerpunkt dar.
Die Ambulanz ist eine Notfallambulanz für pneumo-logische Fälle und führt Spezialambulanzen für schweres Asthma, interstitielle Lungenerkrankungen, Langzeit-sauerstofftherapie und TBC.
Das Atemphysiologielabor beschäftigt sich mit sämtlichen Lungenfunktionsuntersuchungen ( Spirometrie, Bodyplethysmografie, Rechtsherzkatheter, Belastungs/Leistungsuntersuchungen- Ergometrie/ Ergospirometrie ) und den Auswertungen des Schlaflabors. Diagnostisch gibt es noch eine Bronchologie, wo starre Bronchoskopie in Vollnarkose mit dem Videoturm durchgeführt wird und interventionell Stents, Lasereingriffe etc durchgeführt werden.

Aufgaben der PJlerInnen

Patientenführung gemäß dem Wissensstand, Blutabnahmen, Thoraxultraschall, Assistenz bei Bülaudrainagen, Pleurapunktionen, Feinnadelpunktionen etc. Spirometrie durchführen, Tumorboard besuchen, Visiten supervidiert , hausinterne Fortbildungen 1xwö, tgl Fallvorstellungen

Anforderungen an die PJlerInnen

Interesse am Fachgebiet und Lernwilligkeit, Teamfähigkeit , Verständnis der Blutgasanalyse, Grundkenntnisse des Atemversagens, klimnische Untersuchung, Anamnese, Pathophyslologie der Atmung, manuelle Fertigkeiten wie Blutdruck messen, Venenpunktion, Bereitschaft zum Literaturselbststudium, Versiertheit in der Patientenkommunikation

PJ-Fortbildungen

Lehrvorträge für Studenten wöchentlich, wöchentliche Fortbildung für Pneumologen, Zugang zu Uptodate online Library, tgl Fallvorstellugnen in der Morgenbesprechung, 1x wö Röntgenbesprechung.

Verpflegung

Mittagessen kostenfrei

Unterkunft

nein

Aufwandsentschädigung

650 Euro Brutto

Aufwandsentschädigung wird bezahlt.

Sonstige Anmerkungen

wissenschaftliches Arbeiten bei Interesse- www.leadstudy.at
Betreuung bei bleibendem Interesse als Diplomand möglich

Lehrender

Prim. Dr. Sylvia Hártl, Pneumologie + Intensivmedizin +43 1 9106042008

Kontakt

Dr. Bergsmann Roswitha +43 1 91060 11306


 Bei dieser Bewertung handelt es sich um den Bericht eines Klinikvertreters