Studierendenbewertung

Details

Krankenhaus der Barmhherzigen Schwestern Ried
Ried i. Innkreis
Neurologie
Krankenhaus der Barmhherzigen Schwestern Ried - Neurologie

Tätigkeiten

Venflons legen, Blut abnehmen
PatientInnen untersuchen, PatientInnen aufnehmen
OP-Assistenz
Punktionen(Aszites, Pleura, etc.)
Nichtärztliche Tätigkeiten
Eigene PatientInnen betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Sonstiges

Rahmenbedinungen

Aufwandsentschädigung
Essen gratis bzw. vergünstigt
Unterkunft von Klinik gestellt/organisiert
Arbeitszeiten wurden eingehalten

Noten

Gesamtnote1
Team/Station1
Kontakt zur Pflege1
Integration in Team1
Unterricht1
Betreuung1
Freizeit1

Sonstige Anmerkungen

Ein wirklich tolles Team. Man bekommt einen guten Überblick der Neurologie.

Als Student darf man alles machen, muss man aber nicht. Sie freuen sich, wenn man die Aufnahmen macht. Außerdem lernt man so wichtige Krankheitsbilder kennen und deren Klinik.
Wenn man sich geschickt anstellt, darf man die Lumbalpunktionen machen. Da hab ich mich austoben können.
Wenn man möchte kann man in die Spezialambulanzen mitgehen, in die Notaufnahme, zu den Konsilen oder auf die Stroke-Unit. Man ist wirklich überall willkommen und wird angerufen, falls es interessante Fälle gibt.

Unangenehme Tätigkeiten gibt es nicht. Falls die Blutabnahme von der Pflege nicht klappt, dann wirst du gefragt. Kommt aber nicht oft vor. Die sind super drauf.

Beginn ist um 8:00 Uhr bei der Radio/Morgenbesprechung. Danach wird bis 9:00 Uhr im Team Kaffee getrunken und gescherzt. Man wird sofort ins Team aufgenommen und nicht als den "fremden" KPJler angesehen.

Würde sofort wieder auf die Neuro gehen!