Studierendenbewertung

Details

Krankenhaus der Elisabethinen
Graz
Hals Nasen Ohren Klinik
Krankenhaus der Elisabethinen - Hals Nasen Ohren Klinik

Tätigkeiten

Venflons legen, Blut abnehmen
PatientInnen untersuchen, PatientInnen aufnehmen
OP-Assistenz
Punktionen(Aszites, Pleura, etc.)
Nichtärztliche Tätigkeiten
Eigene PatientInnen betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Sonstiges

Rahmenbedinungen

Aufwandsentschädigung
Essen gratis bzw. vergünstigt
Unterkunft von Klinik gestellt/organisiert
Arbeitszeiten wurden eingehalten

Noten

Gesamtnote3
Team/Station1
Kontakt zur Pflege1
Integration in Team4
Unterricht4
Betreuung3
Freizeit2

Sonstige Anmerkungen

Das Krankenhaus der Elisabethinen ist Top. Kleines Haus, somit geht man als KPJler/in nicht unter.
Essen ist gratis, soviel man will und meistens sehr lecker.
Auf der HNO Station findet zurzeit ein Chefarzt Wechsel statt.
Das Klima war zu meiner Zeit durchwachsen. Alle Ärzte sind aber super nett.
Durch Corona wurde leider kaum operiert, deswegen war wenig los.
Als Studentin ist man den Turnusärzten/innen (zu meiner Zeit sehr lobenswerte, liebenswerte und kompetente Menschen, danke an euch) untergestellt und hat mit ihnen die Station geschmissen. Kein Problem, da nicht viel los war.
Ab sofort gibt es eine Stationsärztin, die diese Tätigkeiten übernimmt. Somit kann man sich etwas freier Bewegen.
Täglicher Ablauf:
!keine! Teilnahme an der Morgenbesprechen, währenddessen Aufnahme der Patienten, danach Visite, den Vormittag weiter Patienten/innen aufnehmen oder in den OP, ab 11 Uhr Ambulanz (hier kann man mit den Ärzten mit gehen oder Patienten selber anschauen, Die Ärzte nehmen sich Zeit und erklären wenn man Interesse zeigt) oder OP oder Stationsarbeit.